Bericht aus der MoinMoin

Soziales Engagement des FSK unterstützt

 

MoinMoin Wochenzeitung

03. Mai 2022

Starter-Paket der Initiative „Kein Kind ohne Sport!“

Der Flensburger Schwimmklub (FSK) wurde im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung von der Sportjugend Schleswig-Holstein (sjsh) und der Schleswig-Holstein Netz AG mit einem Starter-Paket der Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ausgezeichnet. Marion Blasig (stellvertretende Vorsitzende der sjsh) und Ralf Loell (Kommunalmanager der Schleswig-Holstein Netz AG) überreichten das Paket in Flensburg an die Verantwortlichen des Vereins. Mit dem Starter-Paket soll das vorbildliche soziale Engagement des FSK im Kinder- und Jugendsport gewürdigt und unterstützt werden.

„Der Flensburger Schwimmklub ist auch über die Grenzen der Fördestadt hinaus für seine verantwortungsvolle und auf stetiger Weiterentwicklung basierende Kinder- und Jugendarbeit bekannt. Sowohl im Freizeit- und Breitensport als auch im Leistungs- und Wettkampfsport bietet der Verein diverse Teilhabemöglichkeiten für Minderjährige an, wobei gerade den sozialen Komponenten in all diesen Bereichen eine zentrale Bedeutung beigemessen wird.“, leitete Marion Blasig ihre Laudatio ein.

Schon grundsätzlich widmet sich der FSK durch seine sportartspezifische Grundausrichtung einer sehr wichtigen Thematik, schließlich werden dort täglich die so lebenswichtigen Schwimmfertigkeiten an unzählige Kinder und Jugendliche vermittelt. Bei allen Angeboten ist sich der Flensburger Schwimmklub seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst, weshalb es unter anderem ein starkes Engagement im Kinderschutz gibt. Ziel der groß angelegten Kinderschutzaktivitäten ist es, den Trainerinnen und Trainern sowie den Sportlerinnen und Sportlern eine Sicherheit im Umgang mit der körperlichen Nähe im Schwimmsport zu vermitteln und sie für kritische Situationen zu sensibilisieren.

Wie wichtig dem Verein eine soziale Grundhaltung ist, zeigt sich auch darin, dass Niemandem aus finanziellen Gründen die Möglichkeit verwehrt bleiben soll, Teil der sportlichen Gemeinschaft zu werden. Dafür sorgen unter anderem die bewusst moderat gehaltenen Mitgliedbeiträge und die von den im Klub tätigen Trainerinnen und Trainern, immer in Zusammenarbeit mit dem Vorstand, initiierte individuelle Unterstützung.

Als kürzlich ein aus dem ukrainischen Czernowitz geflüchtetes Schwimmteam in Flensburg angekommen ist (MoinMoin berichtete), war es für die Verantwortlichen beim FSK selbstverständlich, die fünf Kinder und deren Trainerin direkt mit offenen Armen im Verein aufzunehmen und sie auch über die sportlichen Aspekte hinaus zu unterstützen. So kümmert sich das gesamte FSK-Team bereits seit Ankunft der jungen Geflüchteten täglich um deren Versorgung, die aktive Einbindung in das Trainingsgeschehen und die außersportliche Freizeitgestaltung.

Diese auf allen Ebenen gelebte und absolut vorbildliche Integrationsarbeit des Flensburger Schwimmklubs verdeutlicht sich vor allem auch in der Tatsache, dass mittlerweile sogar gemeinsame Ausflüge und Wettkämpfe der Schwimmgruppen mit ihren neuen Teammitgliedern aus der Ukraine geplant werden, um den Kindern und ihrer Trainerin gerade in sportlichen Belangen eine feste Perspektive zu geben.

Bereits seit zehn Jahren werden die Starter-Pakete der sjsh mit Unterstützung der Schleswig-Holstein Netz AG an Sportvereine im gesamten Land verliehen, die sich sozial im Kinder- und Jugendsport engagieren. Mit ihnen können die unterstützen Vereine ihr Engagement stärken und in ihrem kommunalen Umfeld darauf aufmerksam machen.

Diese Pakete im Gesamtwert von 450 Euro bestehen aus einem zweckgebundenen Zuschuss, Trainingsmaterialien sowie einem Aus- und Fortbildungsgutschein. Unter anderem bei der sozialen Integration, der Unterstützung von jungen Menschen mit Fluchterfahrungen und der Inklusion junger Sportlerinnen und Sportler stellen die Starter- Pakete eine hilfreiche Förderung dar. Im Laufe des Jahres 2022 sollen auf diese Weise insgesamt 40 regionale Vereinsprojekte beim Startschuss oder dem Erhalt ihrer großartigen Arbeit unterstützt werden.

Die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ist eine von der Sportjugend Schleswig-Holstein im Landessportverband und ihren Mitgliedsorganisationen gestartete, landesweite Informations- und Vernetzungskampagne. Seit ihrer Gründung im Jahr 2010 steht sie unter der Schirmherrschaft des schleswig-holsteinischen Innenministeriums. Mit der Initiative sollen Sportvereine beim Aufbau regionaler Projekte unterstützt werden, um mehr Kindern und Jugendlichen den Zugang in den organisierten Sport zu ermöglichen.

Ebenso spielt die Wertschätzung für die Engagierten in den jeweiligen Vereinen und Verbänden eine zentrale Rolle. Deshalb stärkt das soziale Engagement der Schleswig- Holstein Netz AG mit den geförderten Starter-Paketen und dem unterstützten Netzwerk der Botschafterinnen und Botschafter die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“.

Sportjugend Schleswig-Holstein

Foto von MoinMoin Wochenzeitung

Loading...
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner