Bericht aus Flensburger Tageblatt

Flensburger Schwimm-Talente sammeln mehr als 100 Medaillen ein

Flensburger Schwimmklub

11.12.2021

Vierfach-Meisterin: Lene Thielemann vom FSK

FLENSBURG Die Bezirksmeisterschaften auf den Langstrecken im Campusbad wurden für Flensburgs Schwimmerinnen und Schwimmer einmal mehr zur erfolgreichen Titeljagd: 36 Siege und noch einmal fast genauso viele Silber- und Bronzemedaillen gingen auf das Konto der Aktiven vom Flensburger Schwimmklub (FSK) und TSB Flensburg. 67 Teilnehmer von fünf Vereinen aus Flensburg sowie den Kreisen Schleswig-Flensburg, Rendsburg-Eckernförde und Nordfriesland waren unter strengen Hygienevorschriften wie 2G und Maskenpflicht am Start.

Mit Louisa Obermark (1090 Punkte) und Jules Bohnert (1165 Punkte) stellte der TSB Flensburg die beiden Gesamtsieger in der Mehrkampfwertung der Offenen Klasse bei den Frauen und Herren. Obermark schwamm zudem bei ihren drei Rennen über 400 m Lagen (5:28,86), 800 m Freistil (9:50,24) und 1500 m Freistil (18:52,59) in der Juniorenwertung zu Gold. Jules Bohnert (Jahrgang 2005) gewann über 800 (9:03,57) und 1500 m Freistil (17:18,19).
Bei den Herren ging auch der zweite Platz in der Mehrkampfwertung mit Linus Dittloff (1065 Punkte) an den TSB Flensburg, während sich bei den Frauen Cathy Milena Heuber (05) vom FSK mit 929 Punkten die Silbermedaille sicherte. Dittloff (06) trug sich über 400 m Lagen(4:58,56), 800m Freistil (9:21,73)und 1500 m Freistil (18.07,22) ebenfalls dreifach in die Siegerliste ein. Übertrumpft wurde das von der vierfachen Bezirks-Jahrgangsmeisterin Lene Thielemann (FSK), die der Konkurrenz im Jahrgang 2009 über 400 m Lagen (6:33,18), 200 m Lagen (2:55,55), 800 m Freistil (11:20,11) und 1500 m Freistil (21:31,71) davon schwamm.
Zweimal ganz oben auf dem Siegertreppchen standen Julia Wroblewski (08) und Masters-Schwimmer Christian Krämer (AK 45) vom FSK sowie Jesper Ulleseit (08), Lotta Fee Jannusch (10) und Pavle Jerinic (09) vom TSB. Mit seiner Zeit von 2:38,80 Minuten über 200 m Lagen erreichte Talent Pavle Jerinic zudem als einziger Flensburger die Qualifikation zur Deutschen Schwimm-Mehrkampfmeisterschaft kurz vor Weihnachten in Dortmund. Sein Zwillingsbruder Uros schaffte mit guten Zeiten über 200 m Lagen und 400 m Freistil den Sprung in den Landes-Nachwuchskader.

lip

Quelle: Flensburger Tageblatt, 24.12.2021

Flensburger Tageblatt

Loading...
Consent Management Platform von Real Cookie Banner