Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

34. Internationales Förde-Masters-Schwimmfest 2015

Geschrieben von Werner Niedermaier.

Mit 42 Vereinen, aber deutlich weniger Teilnehmern als im letzten Jahr – nämlich mit 165 Aktiven mit 697 Einzelstarts und 37 Staffelmeldungen – wurde unser 34. Internationales Förde-Masters-Schwimmfest durch großartige Leistungen einzelner Schwimmerinnen und Schwimmer dennoch ein großer Erfolg.

Christel Schulz AK 75 von der SG Einheit Rathenow hatte bereits im Vorfeld ihre Rekordabsichten angekündigt und setzte sie mit zwei Weltrekorden über 100 und 200 m Rücken, einem Europarekord über 200 m Lagen und noch drei deutschen Rekorden über 200 und 100 m Freistil sowie über 50 m Rücken souverän um. Mit der Tagesbestleistung von 1250 Punkten war sie unschlagbar die erfolgreichste Schwimmerin.

Unsere Schwimmfreunde aus Dänemark mit 43 Aktiven aus 8 Vereinen, wobei Aarhus mit 17 Aktiven wieder einmal die stärkste Mannschaft stellte, glänzten auch dieses Mal wieder mit 8 dänischen Rekorden.

Die mit 912 Punkten beste Leistung bei den Männern erreichte Jan Johansen vom Hovedstadens SK und ebenfalls neu in der AK 75, der allein 5 nationale Rekorde verbuchte.

Für Svein Erik Nymo aus Oslo/Norwegen hat sich die lange Anreise in die Fördestadt gelohnt: Er stellte einen neuen norwegischen Altersklassenrekord in der AK 55 auf und freute sich sehr über die 2-l-Flasche Flensburger Mega-Plop Pilsener, die er von unserem ersten Vorsitzenden Rainer Sievers als „Wegzehrung“ überreicht bekam.

In diesem Jahr trauten sich nur auswärtige Schwimmer alle 14 Schwimmstrecken für einen „Powerpokal“ zu: vier vom AWV 09 Hamburg sowie drei Schwimmer aus Dänemark.

Die begehrten Flensburger Mega-Plop Pilsener wurden bei der jetzt schon fast traditionellen Spaßstaffel an die glücklichen Sieger vergeben.

Der FSK als ausrichtender Verein war mit 16 Aktiven angetreten und bei 67 Einzel- und 8 Staffelrennen überaus erfolgreich.

Unsere Schwimmerinnen Annette Seesemann, Felicitas Hornschuh und Caroline Pilgrimm ließen nichts anbrennen: Bei 17 Einzelstarts wurden von ihnen nur erste Plätze erreicht! Für den FSK wieder in Bestform, stellte Felicitas Hornschuh in ihrer neuen AK 40 gleich drei neue Landesrekorde über 50, 100 und 200 m Rücken auf. Herzlichen Glückwunsch!

Haide Klüglein AK 75 erreichte bei ihren beiden Einzelstarts einen ersten Platz über 50 m Brust und einen zweiten Platz über 50 m Rücken.

Erfolgreichster Schwimmer des FSK war in diesem Jahr Kay Hempel AK 30, der bei acht Starts 4 x Gold, 1x Silber sowie einen 3. und einen 4. Platz belegte.

Auch unser jüngster Schwimmer Maximilian Janke AK 20 zeigte sein ganzes Können: Bei drei Starts erkämpfte er sich zweimal Gold und einmal Silber.

Mit insgesamt 31-mal Gold (+ 4 x Staffelgold), 10 x Silber und schließlich noch 10 x Bronze (+ 3 x Staffelbronze ), kann der FSK nicht nur auf seine Schwimmer, sondern auch auf die erfolgreiche Trainerarbeit stolz sein.
Der Fördepokal ging nicht unerwartet in der 4 x 50m Lagen mixed Altersklasse F (240–270 Jahre) an den FSK in der Besetzung Haide Klüglein, Andreas Grages, Annette Seesemann, Werner Niedermaier.

In diesem Jahr bekam auf Anregung unserer 2. Vorsitzenden, Frau Dr. Petra Hoffmann, erstmals jeder Teilnehmer eine Erinnerungsmedaille mit einem Flensburger Motiv, was bei den Schwimmern durchweg gut ankam. Insgesamt war die Veranstaltung ein voller Erfolg nicht zuletzt durch das harmonische Zusammenwirken im Verein.

Herzlichen Dank an all die zahlreichen Helfer, besonders an die Schiedsrichter, Auswerter und Protokollführer sowie an alle Kampfrichter, die dazu beigetragen haben, dass unser internationales Förde-Masters-Schwimmfest 2015 uns auch in diesem Jahr wieder viel Lob und Anerkennung eingebracht hat.


Werner Niedermaier
 

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 254 Gäste und keine Mitglieder online