Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

Talent des Jahres 2016 – bitte abstimmen für Louisa Marie Obermark!

Geschrieben von Uwe Hansen.

Talent des Jahres 2016 – bitte abstimmen für Louisa Marie Obermark!

Liebe FSK´ler, liebe Freunde des Schwimmsports,

zum elften Mal sind die Leserinnen und Leser des Flensburger Tageblatts aufgefordert, ihre Favoriten zu wählen. Die Redaktion des SHZ hat für das Wahljahr 2016 wieder Kandidatinnen und Kandidaten zusammengestellt, die herausragende Ergebnisse erzielten oder sich mit dauerhaft guten Leistungen qualifizierten.

Darunter in diesem Jahr „unsere“ Louisa Marie Obermark, die letzten Sommer vom FSK an das Schwimm-Internat des FC Magdeburg wechselte.

Bis zum 12. Februar 23.59 Uhr kann für Louisa folgendermaßen abgestimmt werden:

Tel. 0137 808 4007 13 12
SMS an die 52020 mit dem Text "sport fl 12"

Bitte greift am besten gleich zum Telefon und stimmt für Louisa Marie Obermark.

50 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk ggf. teurer) und pro SMS

Quelle: Flensburger Tageblatt vom 23.01.2017

Drucken

Flensburger Masters-Schwimmer auf Medaillenjagd

Geschrieben von Uwe Hansen.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 06.04.2019

Braunschweig

In Topform präsentierten sich die Masters vom Flensburger Schwimmklub (FSK) bei den Norddeutschen Titelkämpfen in Braunschweig. Fast ausnahmslos persönliche Bestzeiten schlugen sich in acht Mal Gold, sieben Mal Silber und 14 Mal Gold nieder. Auch die Staffeln erkämpften einen kompletten Medaillensatz.

Drucken

Für Sport ist es nie zu spät: Mit 82 auf Medaillenjagd

Geschrieben von Flensburger Tageblat.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 17 Juli 2012:

Seit 1948 noch keinen Wettkampf abgebrochen: Günter Liebel in seinem nassen Element. Foto: Dewanger

Günter Liebel aus Satrup sammelt auch mit über 80 Jahren noch Medaillen im Schwimmen und Laufen - bei jedem Wetter.
Drucken

Die guten Seiten des Campusbades

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 02. Februar 2013:

Felix Kinsky lernt schwimmen von Übungsleiter Philipp Fitsch. Mutter Rebecca Kinsky ist begeistert: "Kurs und Trainer sind super!" Foto: Michael Staudt

Lobende Worte von Sportlern und Vereinen, Kritik am Spaßbereich, den Eintrittspreisen und der Wassertemperatur. Wir haben uns zum Thema Campusbad in Flensburg umgehört.
Drucken

Nachwuchsstandort 2016

Geschrieben von Uwe Hansen.

Der Flensburger Schwimmklub ist vom SHSV auf Grund seiner erfolgreichen Nachwuchsarbeit und der damit verbundenen Erfolge zum Nachwuchsstandort 2016 ernannt worden.

Wir sind stolz auf unsere erfolgreichen Schwimmer und die gute Arbeit unser Trainer!

 

Drucken

Obermark, Bejenaru und Jannsen schwimmen zu Edelmetall

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 08.03.2019

Magdeburg
Fünf Medaillen, zahlreiche Top-Ten-Platzierungen und etliche Bestzeiten – so lautete die gute Bilanz der Flensburger Schwimmer bei den Norddeutschen Meisterschaften „Lange Strecke“ in Magdeburg.

Erfolgreichste Teilnehmerin auf der 50-m-Bahn der Elbe-Schwimmhalle war Louisa Marie Obermark (Jahrgang 2002) vom Flensburger Schwimmklub (FSK), die über 800 m Freistil in 9:20,87 Minuten und 1500 m Freistil in 18:05,31 Minuten jeweils Vizemeisterin hinter der Elmshornerin Miriam Fraß wurde. In der offenen Klasse bedeutete dies die Plätze fünf und acht für die Flensburgerin, die allerdings nicht an ihre Bestzeiten herankam, obwohl ihr die Halle in Magdeburg aus ihrer Zeit am dortigen Schwimminternat noch bestens vertraut war.

Drucken

Das Campusbad macht weiter

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 01. Februar 2013:

Die Schwimmkurse im Campusbad gehen weiter - auch wenn das Insolvenzverfahren eröffnet wird. Foto: Staudt

Heute wird voraussichtlich das offizielle Insolvenzverfahren des Campusbads eröffnet. Alle Mitarbeiter sind noch an Bord. In letzter Minute einigten sich Betreiber und Stadt.
Drucken

Förde-Masters: Rekordfestival im Campusbad

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 28.02.2019

Rekord-Quartett: Die 4x50 Meter-Freistilstaffel des Flensburger Schwimmklubs mit Felicitas Hornschuh, Annika Hoffmann, Jane Meißner und Nele Wrobel (von links).

Foto: lip

FLENSBURG
Die Rekordlisten müssen nach dem 38. Internationalen Förde-Masters-Schwimmfest neu geschrieben werden: 56 Veranstaltungs-Bestmarken wurden im Campusbad aufgestellt, wobei sich die mit zehn Clubs besonders stark vertretenen Dänen, aber auch die Starter vom Leyland Barracuda Swimming Club aus Großbritannien hervortaten.

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 188 Gäste und keine Mitglieder online