Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

Caroline Pilgrimm verpasst Medaillen knapp

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 05.05.2015:

Zweimal knapp an einer Medaille vorbei schrammte Caroline Pilgrimm vom Flensburger Schwimmklub (FSK) bei den 31.Internationalen Deutschen Meisterschaften der Masters „Lange Strecke“ in Köln. Trotzdem durfte die Flensburgerin, die unter 774 Schwimmern aus 238 Vereinen den Norden vertrat, ihre Teilnahme als Erfolg verbuchen. So schwamm sie bei ihren ingesamt vier Starts in der Altersklasse 25 unter anderem einen neuen Landesrekord über 1500m Freistil. Eine starke Leistung, auch wenn die Zeit von 19:44,93 Minuten am Ende nur zum undankbaren vierten Platz hinter der Würzburgerin Nina Hanisch reichte. Über 200m Brust machte ihr die Wolfsburgerin Philine Koch die Bronzemedaille streitig – mit der Zeit von 2:59,56 allerdings war Caroline Pilgrimm hochzufrieden. Starke Ergebnisse erzielte die FSK-Schwimmerin auch über 800m Freistil (10:25,17) und 400m Lagen (5:41,73), wo sie jeweils Fünfte in ihrer Altersklasse wurde.

lip
Drucken

Vier Mal Silber für Flensburgs Freiwasser-Schwimmer in Bayern

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 10.07.2019

Flensburger Freiwasser-Schwimmer: Von links Christian Krämer, Niklas Fahlteich, Charlotte Jürgensen, Naja Wachs, Louisa Marie Obermark, Enni Jannsen, Jan Hackel, Hans-Jürgen Diel und Werner Niedermaier.SH:z

Burghausen

Flensburg hat sich zu einer norddeutschen Hochburg im Freiwasser-Schwimmen entwickelt. Das zeigte sich auch bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Burghausen, bei denen neun Starter vom Flensburger Schwimmklub (FSK) Erfolge verbuchten. Von den optimalen Bedingungen im 26 Grad warmen Wöhrsee profitierten die Flensburger Freiwasser-Spezialisten für die vier Silbermedaillen, sechs Top-Ten-Platzierungen und Bestzeiten zu Buche standen.

Drucken

Große Chance zum Neuanfang

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 13 Februar 2013:

Die Stadt Flensburg will ihre Stadtwerke zum Campusbad-Betreiber machen.

Gestern Nachmittag, 15 Uhr: Keine 30 Badegäste verlieren sich zwischen 50-Meter-Becken im Sportbad, Rutsche, Lehrschwimmbecken und Strömungskanal im Freizeitbereich des Campusbads. Pulsierender Betrieb sieht anders aus.

Für die Stadt Flensburg und ihre Stadtwerke bietet sich dennoch eine einmalige und einzigartige Chance. Wenn all die komplizierten gesellschafts-, steuer- und wettbewerbsrechtlichen Fragen hoffentlich in den kommenden Wochen gelöst werden können, ist für das Campusbad auf dem Sandberg ein echter Neustart möglich.

Drucken

Flensburger Schwimmer gehen auf Medaillenjagd

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 26.03.2015:
 
Das erfolgreiche Team aus Flensburg.
 
Erfolgreicher hätte die Medaillenjagd für die „Oldies“ vom Flensburger Schwimmklub (FSK) bei den norddeutschen Mastersmeisterschaften in Braunschweig kaum verlaufen können: Die zehn Teilnehmer holten insgesamt 32 Medaillen (16-mal Gold, 7-mal Silber und 9-mal Bronze) – nur zwei Teams unter den 125 Vereinen waren noch besser. Durch drei Landesrekorde auf der 50-m-Bahn wurde diese starke Bilanz zusätzlich veredelt.
Drucken

Umzug der Geschäftsstelle

Geschrieben von Annette Niewald.

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,

ab 1. Juli 2018 lautet unsere neue Adresse:

Flensburger Schwimmklub von 1930 e.V.

Thomas-Fincke-Str. 19

24943 Flensburg

Telefon: 0461 487 5036 (AB)

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Geschäftsstelle befindet sich dann in den Räumlichkeiten des Campusbades.

Drucken

Schwimmer stark im Sprint und in den Staffeln

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 29.06.2019

Elmshorn

Bei den schleswig-holsteinischen Sprint- und Staffelmeisterschaften in Elmshorn zeigten Flensburgs Schwimmerinnen und Schwimmer, dass sie auch auf den kürzeren Distanzen zur Landesspitze gehören. So gingen gleich zwei Titel im Sprint-Mehrkampf in die Fördestadt. Jesper Ulleseit vom TSB Flensburg schwamm der Konkurrenz im Jahrgang 2008 davon und sicherte sich mit 1157 Punkten Gold. Die 50 Meter Schmetterling sprintete er in 0:34,49 Minuten, die 50 m Rücken in 0:37,01, die 50 m Brust in 0:39,55 und die 50 m Freistil in 0:30,13.
Elias Ernst vom Flensburger Schwimmklub (FSK, 2008) schwamm mit persönlichen Bestzeiten über alle vier Strecken (50 m Schmetterling 0:37,22, 50 m Rücken 0:39,52, 50 m Brust 0:41,74, 50 m Freistil 0:32,40) und 945 Punkten auf Platz zwei. Lara Anke, die für den TSB startet, aber beim FSK trainiert, wurde mit 957 Punkten Landesmeisterin im Jahrgang 2009. Sie glänzte ebenfalls mit Bestleistungen über 50 m Schmetterling in 0:41,02, 50 m Rücken in 0:43,73, 50 m Brust in 0:47,70 und 50 m Freistil in 0:36,23. Lene Thielemann vom FSK wurde Dritte (877 Punkte).

Landesmeisterin Lara Anke (Mitte) und die drittplatzierte Lene Thielemann (re.) vom FSK.SH:Z

Auch im Jahrgang 2007 standen zwei Flensburgerinnen auf dem Treppchen: Andra Bejenaru vom FSK wurde mit 1438 Punkten Vize-Landesmeisterin vor ihrer Vereinskameradin Matthea Fiona Preuss (1379). Bejenaru schwamm die 50 m Schmetterling in 0:32,47, die 50 m Rücken in 0:39,06, die 50 m Brust in 0:47,14 und die 50 m Freistil in 0:31,07.

Drucken

Retten Stadtwerke das Campusbad?

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 07. Februar 2013:

Rätselhafte Einladung zum Informationsgespräch nächste Woche. Alt-Akteure nicht mehr am Tisch.

Flensburg. Die Meldung ging raus - und alle Verantwortlichen sofort in Deckung. Am 12. Februar, 14 Uhr, laden die Stadtwerke zu einem Pressegespräch ins Flensburger Rathaus ein. Thema: Weitere Entwicklung des Campusbades. Teilnehmer: Oberbürgermeister Simon Faber, Andreas Ostmann, Kaumännischer Leiter der Stadtwerke Flensburg, Clemens Teschendorf, Pressesprecher der Stadt Flensburg, Peer Holdensen, Unternehmenssprecher der Stadtwerke. Jede Nachfrage unserer Redaktion zu Einzelheiten dieses Termins wurde abgeblockt, aber man muss nicht Prophet sein, um die weitere Zukunft des Campusbades unter einer Art Rettungsschirm der Stadtwerke Flensburg zu vermuten.

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 90 Gäste und keine Mitglieder online