Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

Rekordverdächtige Füllzeit

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 31.07.2015:

Gesamtes Campusbad ab heute wieder geöffnet

Flensburg Ab heute ist das gesamte Campusbad mit dem Sportbecken nach Renovierungsarbeiten für Schwimmer wieder geöffnet.

Mit Unterstützung der Stadtwerke Fernwärme-Abteilung wurde das trocken gelegte Sportbecken seit Montag wieder mit Wasser befüllt. Insgesamt mussten rund 2,7 Millionen Liter Wasser aus dem Trinkwassernetz der Stadtwerke ins Becken fließen, damit es wieder vollständig befüllt war.

Es gab noch andere Herausforderungen. Auf Wunsch des Betriebsleiters Torben Kablau musste das „neue“ Wasser schon während der Befüllung durch eigens installierte Wärmetauscher von 8 auf 30 Grad gewärmt werden – mit der hauseigenen Beheizungsanlage hätte der Vorgang ein bis zwei Wochen gedauert. Der eigentliche Clou der Aktion: die Heizenergie zur Erwärmung des Sportbadwassers wurde aus dem Fernwärme-Rücklauf des Hausanschlusses entnommen. Thomas Räther, Geschäftsbereichsleiter Netze, und Teamleiter Alex Isatschenko, die beide für die Aktion verantwortlich waren, freuten sich über weitere Vorteile: „So haben wir das Sportbecken in rund 50 Stunden wieder mit 28 Grad warmem Wasser gefüllt. Bei „konventioneller“ Befüllung mit anschließender Erwärmung hätte dies rund eine Woche oder doppelt so lange gedauert.“ Andreas Ostmann, Geschäftsführer Campusbad, ergänzt: „Dank der technischen Lösung der Netzkollegen konnten wir das Sportbecken einige Tage vor dem geplanten Datum wieder freigeben. Bei der vorherrschenden Wetterlage sicher ein Gewinn für Urlauber und Daheimgebliebene.“

sh:z

Drucken

Rekorde purzeln im Campusbad

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 02.03.2018

Beim 37. Internationalen Förde-Masters-Schwimmfest gewinnt der Flensburger Schwimmklub insgesamt 80 Medaillen

Jule Baasch vom FSK gewann in der Altersklasse 25 Silber über 200m Freistil und Bronze über 100m Lagen. Foto: Staudt

FLENSBURG

Das Campusbad hat seinem Ruf als schnelles Schwimmbecken wieder einmal alle Ehre gemacht: Beim 37. Internationalen Förde-Masters-Schwimmfest des Flensburger Schwimmklub (FSK) purzelte die Rekorde am laufenden Band.

Drucken

Vier Mal Silber für Flensburgs Freiwasser-Schwimmer in Bayern

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 10.07.2019

Flensburger Freiwasser-Schwimmer: Von links Christian Krämer, Niklas Fahlteich, Charlotte Jürgensen, Naja Wachs, Louisa Marie Obermark, Enni Jannsen, Jan Hackel, Hans-Jürgen Diel und Werner Niedermaier.SH:z

Burghausen

Flensburg hat sich zu einer norddeutschen Hochburg im Freiwasser-Schwimmen entwickelt. Das zeigte sich auch bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Burghausen, bei denen neun Starter vom Flensburger Schwimmklub (FSK) Erfolge verbuchten. Von den optimalen Bedingungen im 26 Grad warmen Wöhrsee profitierten die Flensburger Freiwasser-Spezialisten für die vier Silbermedaillen, sechs Top-Ten-Platzierungen und Bestzeiten zu Buche standen.

Drucken

Aktivbus: Campusbad

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 15. Februar 2013:

Stadtpräsident Dewanger gab nach der Abstimmung, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, das erwartete Ergebnis bekannt: Die Ratsversammlung hat der Gründung einer Betriebsgesellschaft für das Campusbad unter dem Dach der Stadtwerke zugestimmt. Damit soll der Weg frei gemacht werden für eine kommunale Lösung, um die Phase der Insolvenzverwaltung möglichst bald zu beenden.

Drucken

Medaillen-Regen für Flensburger Schwimmer

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 03.08.2017
 
Das erfolgreiche Team des Flensburger Schwimmklub.
Foto: lip
 
mölln

Mit einer rekordverdächtigen Zahl von Teilnehmern war Flensburg bei den 6. Offenen Norddeutschen und Landesmeisterschaften im Freiwasser-Schwimmen vertreten. Trotz keineswegs optimaler Bedingungen im Möllner Schulsee mit 19 Grad Wassertemperatur, Wind und Regen erzielten die 26 Aktiven vom Flensburger Schwimmklub (FSK) und vier Schwimmer vom TSB Top-Resultate: So gab es allein sieben Norddeutsche Titel sowie je drei Mal Silber und Bronze zu bejubeln. In der Landeswertung standen am Ende gar 24 Medaillen zu Buche.

Drucken

Schwimmer stark im Sprint und in den Staffeln

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 29.06.2019

Elmshorn

Bei den schleswig-holsteinischen Sprint- und Staffelmeisterschaften in Elmshorn zeigten Flensburgs Schwimmerinnen und Schwimmer, dass sie auch auf den kürzeren Distanzen zur Landesspitze gehören. So gingen gleich zwei Titel im Sprint-Mehrkampf in die Fördestadt. Jesper Ulleseit vom TSB Flensburg schwamm der Konkurrenz im Jahrgang 2008 davon und sicherte sich mit 1157 Punkten Gold. Die 50 Meter Schmetterling sprintete er in 0:34,49 Minuten, die 50 m Rücken in 0:37,01, die 50 m Brust in 0:39,55 und die 50 m Freistil in 0:30,13.
Elias Ernst vom Flensburger Schwimmklub (FSK, 2008) schwamm mit persönlichen Bestzeiten über alle vier Strecken (50 m Schmetterling 0:37,22, 50 m Rücken 0:39,52, 50 m Brust 0:41,74, 50 m Freistil 0:32,40) und 945 Punkten auf Platz zwei. Lara Anke, die für den TSB startet, aber beim FSK trainiert, wurde mit 957 Punkten Landesmeisterin im Jahrgang 2009. Sie glänzte ebenfalls mit Bestleistungen über 50 m Schmetterling in 0:41,02, 50 m Rücken in 0:43,73, 50 m Brust in 0:47,70 und 50 m Freistil in 0:36,23. Lene Thielemann vom FSK wurde Dritte (877 Punkte).

Landesmeisterin Lara Anke (Mitte) und die drittplatzierte Lene Thielemann (re.) vom FSK.SH:Z

Auch im Jahrgang 2007 standen zwei Flensburgerinnen auf dem Treppchen: Andra Bejenaru vom FSK wurde mit 1438 Punkten Vize-Landesmeisterin vor ihrer Vereinskameradin Matthea Fiona Preuss (1379). Bejenaru schwamm die 50 m Schmetterling in 0:32,47, die 50 m Rücken in 0:39,06, die 50 m Brust in 0:47,14 und die 50 m Freistil in 0:31,07.

Drucken

Politik stützt Campusbad-Lösung

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 14. Februar 2013:

Fragezeichen hinter Steuer- und Wettbewerbsthema. Alternativen Fehlanzeige. Wunsch nach Kooperation mit Fördeland-Therme.

Flensburg. Die Politik wird der Lösung für das Campusbad nicht im Wege stehen. Zumindest die großen Fraktionen werden heute in der Ratsversammlung der Übernahme des Hallenbades durch eine noch zu gründende Stadtwerke-Tochter zustimmen. Das jedenfalls kündigen die Fraktionsspitzen von CDU, SSW, WiF und SPD an. Oberbürgermeister Faber und Stadtwerke-Prokurist Ostmann hatten am Dienstag die Lösung für den dauerhaften Betrieb des Campus bades, dessen Betreiber insolvent ist, der Öffentlichkeit vorgestellt.

Drucken

Schwimm-Förderverein hat sich aufgelöst

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 12.08.2015:

FLENSBURG

Der Förderverein Schwimmen Flensburg hat sich aufgelöst. Einen entsprechenden Beschluss fällte die Mitgliederversammlung im Klubheim des Flensburger Schimmklubs (FSK).

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 186 Gäste und keine Mitglieder online