Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

Elf Medaillen auf der Kurzbahn

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 22 November 2012:

Das erfolgreiche FSK-Team schwamm in Kiel 30 Bestzeiten. Foto: lip

Flensburg. Ohne Titel, aber mit immerhin mit elf Medaillen im Gepäck kehrten Flensburgs Schwimmer von den Kurzbahn-Landesmeisterschaften in Kiel zurück. Für die elf Aktiven vom Flensburger Schwimmklub (FSK) - ein weiterer Teilnehmer kam von der SG TSB/08 - sprangen dabei bei 61 Starts 30 neue Bestzeiten heraus.

Mit zwei Silbermedaillen über 200m Brust (3:04,95 Minuten) und 100m Brust (1:28,30) sowie einer weiteren Bronzemedaille über 200m Freistil war Youngster Hark Rink (Jahrgang 2000) erfolgreichster FSK-Schwimmer auf der 25-m-Bahn der Universitätssschwimmhalle.

Dagegen muss sich die sonst so erfolgsverwöhnte Alina Groht (98) nach langer Verletzungspause erst wieder an ihre alten Zeiten herankämpfen. Immerhin reichte es noch zu zwei Vize-Landesmeistertiteln über 100m Freistil (1:02,71) und 100m Rücken (1:10,11). Ebenfalls zweimal Silber holte ihr Vereinskamerad René Weiss (97) über 200m Freistil sowie 100m Schmetterling in neuer persönlicher Bestzeit von 1:03,71. Beide Flensburger wurden auch zum Nord-Länder-Vergleich am 1. Dezember in Hannover für das Team des Schleswig-Holsteinischen Schwimmverbandes nominiert.

Mit Silber über 200m Schmetterling und zweimal Bronze über 400m Freistil und 100m Schmetterling durfte auch Arne Hoffmann (96) die Meisterschaften als Erfolg für sich verbuchen. Weiteres Edelmetall für das FSK-Team holte Alena Geilich als Zweite über 200m Brust (3:03,54) im Jahrgang 99. Annika (99) und Björn Hoffmann (98) schrammten dagegen als Vierte knapp am Treppchen vorbei. 

 

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 163 Gäste und keine Mitglieder online