Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

Obermark, Bejenaru und Jannsen schwimmen zu Edelmetall

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 08.03.2019

Magdeburg
Fünf Medaillen, zahlreiche Top-Ten-Platzierungen und etliche Bestzeiten – so lautete die gute Bilanz der Flensburger Schwimmer bei den Norddeutschen Meisterschaften „Lange Strecke“ in Magdeburg.

Erfolgreichste Teilnehmerin auf der 50-m-Bahn der Elbe-Schwimmhalle war Louisa Marie Obermark (Jahrgang 2002) vom Flensburger Schwimmklub (FSK), die über 800 m Freistil in 9:20,87 Minuten und 1500 m Freistil in 18:05,31 Minuten jeweils Vizemeisterin hinter der Elmshornerin Miriam Fraß wurde. In der offenen Klasse bedeutete dies die Plätze fünf und acht für die Flensburgerin, die allerdings nicht an ihre Bestzeiten herankam, obwohl ihr die Halle in Magdeburg aus ihrer Zeit am dortigen Schwimminternat noch bestens vertraut war.

Besser in Form war ihre Vereinskameradin Andra Bejenaru (2007), die sich über 800 m Freistil in persönlicher Bestzeit von 10:23,18 Minuten Silber holte und zudem Bronze über 1500 m Freistil (20:26,90) gewann.

Weiteres Edelmetall holte FSK-Schwimmerin Enni Jannsen (2003). Sie schwamm über 1500 m Freistil mit neuem persönlichen Rekord (18:55,08 Min.) als Dritte aufs Treppchen. Jan Hackel (05/FSK) wurde über 800 m (9:37,11) und 1500 m Freistil (17:57,51) jeweils Fünfter, genauso wie seine Teamkameradin Naja Wachs (05). Beide glänzten zudem mit neuen Bestzeiten und guten Platzierungen über 400 m Lagen.

Die Schwimmer vom TSB Flensburg gingen zwar bei der Medaillenvergabe leer aus, durften sich aber über neue Bestzeiten freuen. Jules Bohnert (05) erfüllte als Sechster über 1500 m Freistil in 18:24,28 Minuten die Norm für den Landeskader und löste als Siebter über 800 m Freistil (9:38,59) zudem das Ticket für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Seine erste DJM-Teilnahme sicherte sich Linus Dittloff (06) als Zehnter über 800 m Freistil (10:10,84). Ebenfalls unter die ersten Zehn kamen Charlotte Jürgensen (04), Naya Stewen (06) und Matthea Fiona Preuss (07) vom FSK sowie Peer Rasmussen (05) vom TSB.
lip

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 209 Gäste und keine Mitglieder online