Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

Zwei komplette Medaillensätze

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 10.07.2018

Masters-Schwimmer des Flensburger SK trumpfen bei den Deutschen Freiwasser-Meisterschaften in Mölln auf

Niklas Fahlteich verpasste über fünf Kilometer der Junioren knapp die Bronzemedaille. Jürgensen

Michael Philippsen FLENSBURG

Zum Saisonabschluss zeigten Flensburgs Schwimmer bei den Deutschen Freiwasser-Meisterschaften in Mölln noch einmal ihr ganzes Können: Je zwei komplette Medaillensätze und etliche vierte Plätze standen nach den viertägigen Titelkämpfen im Luisenbad am Schulsee zu Buche. Besonders stark trumpften die Masters vom Flensburger Schwimmklub (FSK) auf, bei denen sich für Hans-Jürgen Diel (Altersklasse 65) und Yassine Kacem (AK 20) jeweils im Rennen über fünf Kilometer der Traum vom Deutschen Meistertitel erfüllte. Diel, der zuvor bereits Silber über 2,5 Kilometer geholt hatte, gewann Gold in 1:40:49,24 Stunden, Kacem in 1:03:20:04 Stunden.

Zweiter über 2,5 km wurde Stefan Körmer (AK 30) in 37:30,94 Minuten. Jane Meissner (AK 20) sicherte sich über 5 km in 1:09:54,25 Stunden die Bronzemedaille, nachdem sie zuvor über die halbe Distanz knapp an Edelmetall vorbeigeschrammt war. Zudem holte sie in der 3x1 km Mixed-Staffel noch einmal Bronze gemeinsam mit Stefan Körmer und Kay Hempel (41:29,23 Min.), der zuvor im Einzelrennen über 5 km ebenso Vierter geworden war wie Sören Levsen (AK 25) über 2,5 km und gleich über beide Distanzen Christian Krämer (AK 40).

Mit starken Leistungen wartete bei optimalen Bedingungen (25 Grad Luft- und 22 Grad Wassertemperatur) auch die Jugend auf. Mehrfach wurden nur knapp die Podestplätze verpasst. So wurde FSK-Schwimmer Niklas Fahlteich in 1:03:20,03 Stunden über 5 km bei den Junioren ebenso undankbarer Vierter wie sein Vereinskamerad Jan Hackel (Jahrgang 2005) in 33:53,46 Minuten über 2,5 km. Den Titel gewann der frühere Flensburger Linus Schwedler.

Einen guten sechsten Platz in der Junioren-Wertung bei ihrer Premiere über 10 Kilometer belegte FSK-Starterin Annika Hoffmann in 2:24:30:92 Stunden, Niklas Fahlteich wurde hier Achter. Auch in den Staffeln schlugen sich die Flensburger prima. So schwamm das FSK-Mädchentrio Emma Biegemann, Naja Wachs und Enni Jannsen über 3x1,25km in 52:11,64 Minuten auf den siebten Rang. In der Mix-Staffel über 3x 1,25km schob sich der TSB Flensburgs mit Jules Bohnert, Hannah Sophia Grohmann und Lena Maria Grohmann in 53:10,32 Min. Auf Rang acht vor das FSK-Team mit Jan Hackel, Naya Stewen und Charlotte Jürgensen (55:01,04).

Ergebnisse (alle FSK): 10km: Niklas Fahlteich (00) 2:17:30:24; Annika Hoffmann (99) 2:24:30,92. – 5km: Olaf Bieber (AK 50) 1:31:03,19; Hans-Jürgen Diel (AK 65) 1:40:49,24; Christian Krämer (AK 40) 1:45:28,91; Kay Hempel (AK 35) 1:17:27,20; Ulrike Thielemann (AK 30) 1:23:24,31; Yassine Kacem (AK 20) 1:03:23,04; Jane Meissner (AK 20) 1:09:54,25; Niklas Fahlteich 1:03:20,03; Enni Jannsen (03) 1:09:52,98; Charlotte Jürgensen (04) 1:16:06,34. – 2,5km: Hans-Jürgen Diel 49:28;73; Felicitas Hornschuh (AK 40) 42:28,93; Christian Krämer 49:26,22; Sören Levsen (AK 25) 42:08,88; Stefan Körmer (AK 30) 37:30,94; Ulrike Thielemann 41:21,22; Jane Meissner 35:44,76; Naya Stewen (06) 40:56,83; Naja Wachs (05) 36:36,67; Jan Hackel (05) 33:53,46; Charlotte Jürgensen 35:55,88; Enni Jannsen 35:41,18.

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 93 Gäste und keine Mitglieder online