Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

FSK-Quartett schwimmt zahlreiche Bestzeiten

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 15.12.2015
Hoffnungsvoller Schwimm-Nachwuchs: Naja Wachs, Charlotte Jürgensen, Cathy Milena Heuber und Arved Hornschuh (v.l.).
Foto: shz
 
FLENSBURG

Ein großes Erlebnis war für Naja Wachs, Charlotte Jürgensen, Cathy Milena Heuber und Arved Hornschuh vom Flensburger Schwimmklub (FSK) die Teilnahme am Zehn-Ländervergleich der Jahrgänge 2002-2006 in Berlin. Das Flensburger Nachwuchs-Quartett, erstmals in den Kader berufen, vertrat in der Hauptstadt die Farben Schleswig-Holsteins mit Bravour und schwamm dabei auf der 25-m-Bahn etliche Bestzeiten. Am Ende landete das Team Schleswig-Holstein auf Rang sieben, den ersten Platz belegte der Landesschwimmverband Berlin. Die meisten Starts auf Flensburger Seite hatte Charlotte Jürgensen (04), die über 100m Schmetterling (1:21,16), 100m Freistil (1:11,40) und 200m Lagen (2:53,87) sowie in der 12x50m Freistilstaffel um Punkte für das Team kämpfte. Arved Hornschuh (04) startete über 100m Schmetterling (1:24,48) und 100m Rücken (1:21,52), Naja Wachs (05) über 100m Rücken (1:24,36) und 100m Schmetterling (1:31,23) und Cathy Milena Heuber (05) über 100m Brust (1:34,57) und 200m Lagen (3:04,92).

lip
Drucken

Auf Rekordjagd im Campusbad

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 03.12.2015


Louisa Marie Obermark schwamm über 200m Schmetterling Landesrekord in
ihrem Jahrgang 2002   Foto: Lena Bombe
Flensburger Schwimmerinnen verhelfen der Schleswig-Holstein-Auswahl zu Platz fünf beim Jugend-Ländervergleich
flensburg

Ein voller Erfolg war der 21. Norddeutsche Jugend-Ländervergleich im Schwimmen, der erstmals im Flensburger Campusbad stattfand. Der Flensburger Schwimmklub (FSK) konnte bei diesem Vergleichswettkampf der acht norddeutschen Schwimmverbände nicht nur bei der Organisation an Land glänzen, sondern auch im Wasser.

Drucken

„Heimspiel“ für Flensburger Trio im Campusbad

Geschrieben von Uwe Hansen.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 26.11.2015

FLENSBURG

Enni Jannsen (Jahrgang 2003), Louisa Marie Obermark (02) und Miriam Schulze (Foto/Jahrgang 01) vom Flensburger Schwimmklub (FSK) werden am Wochenende die Farben Schleswig-Holsteins beim 21. Norddeutschen Jugend-Ländervergleich im Campusbad vertreten. Die besten Schwimmer aus acht Bundesländern der Jahrgänge 1999-2003 kämpfen um Punkte für ihre Mannschaft.

Enni Jannsen startet über 100 und 200 m Brust, Louisa Marie Obermark über 400 m Lagen, 400 m Freistil, 800 m Freistil und 200 m Schmetterling, Miriam Schulze über 100 und 200 m Rücken. Das Trio hofft auch auf eine Nominierung für die Schleswig-Holstein-Staffel. Beginn am Sonnabend ist um 15 Uhr, am Sonntag starten die Wettkämpfe um 9.30 Uhr.

lip
Drucken

45 Medaillen für den Flensburger Schwimm-Nachwuchs

Geschrieben von Uwe Hansen.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 20.11.2015

Naja Wachs vom Flensburger Schwimmklub brachte drei Goldmedaillen aus Kiel mit. Foto: lip

Bei den Landesmeisterschaften auf der Kurzbahn in Kiel schwamm Flensburgs Schwimm-Nachwuchs auf einer riesigen Erfolgswelle: Sage und schreibe 45 Medaillen, darunter 20 Titel, gingen auf das Konto der 19 Aktiven vom Flensburger Schwimmklub (FSK). Weiteres Edelmetall steuerte ein Team der SG TSB/08 bei.

Drucken

Rekordfestival im Campusbad

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 24.09.2015:

Das 41. Fördepokal-Schwimmfest wurde zum Rekordfestival: Gleich 19 Bestleistungen purzelten im Flensburger Campusbad. Fast 300 Teilnehmer aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Dänemark waren am Start.

Emma Biegemann vom Flensburger Schwimm-Klub.

Drucken

Langstrecken-Schwimmer hoffen auf dritten „Fördelong“

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 12.08.2015:

FLENSBURG

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr begrüßte Organisator Bernd Molge zum 2. Fördelong 21 Teilnehmer am Strand von Fahrensodde. Sie stellten sich in aller Herrgottsfrühe der großen Herausforderung, vier Seemeilen (7,6 km) zu schwimmen – einmal von Fahrensodde nach Glücksburg und wieder zurück.

Drucken

FSK-Team ist am Bodensee erfolgreich

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 07.07.2015:

Das FSK-Quintett (v.li.): Christian Krämer, Werner Niedermaier, Louisa Marie Obermark, Hans-Jürgen Diel und Björn Hoffmann.lip

lindau Gleich zwei Medaillen fischte ein Quintett vom Flensburger Schwimmklub (FSK) bei den Internationalen Deutschen Freiwassermeisterschaften aus dem Bodensee. Dabei hatten die Titelkämpfe in Lindau so viele Teilnehmer wie nie zuvor, denn das Freiwasserschwimmen wird immer populärer.

Drucken

Flensburg ehrt seine Meister

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 03.06.2015:

Es gab Urkunden, Ehrennadeln – und viel Anerkennung. Die Stadt Flensburg ehrte im Stadion 24 Sportlerinnen, Sportler und Funktionäre für ihr Engagement und ihre Leistungen. Dirk Jäger vom Ausschuss für Bildung und Sport überreichte die Auszeichnungen an:

Jane Meißner, Björn Hoffmann, Christian Krämer, Caroline Pilgrimm, Julia Lampe, Haide Klüglein, Olaf Bieber, Andreas Grages, Carsten Hoffmann, Hans-Jürgen Diel, Hartmuth Martens, Werner Niedermaier, Luisa Marie Obermark, Felicitas Hornschuh (alle Flensburger Schwimmklub), Thurid Gers, Jan Dreier, Christine Dreier (alle LK Weiche), Gerrit Scheel, Christoph Scheel (beide TSV Friedrichsberg), Finn Bendixen (Luftsportverein Flensburg), Klaus-Peter Held (Segelsport Flensburg-Harrislee), Peter Kopsch (Sportgemeinschaft für Gesundheit und Rehabilitation Flensburg), Ingo Diedrichsen (SV Flensburg), Joachim Otten (Idstedter Bogenschützen).

 

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 352 Gäste und keine Mitglieder online