Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

45 Medaillen für den Flensburger Schwimm-Nachwuchs

Geschrieben von Uwe Hansen.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 20.11.2015

Naja Wachs vom Flensburger Schwimmklub brachte drei Goldmedaillen aus Kiel mit. Foto: lip

Bei den Landesmeisterschaften auf der Kurzbahn in Kiel schwamm Flensburgs Schwimm-Nachwuchs auf einer riesigen Erfolgswelle: Sage und schreibe 45 Medaillen, darunter 20 Titel, gingen auf das Konto der 19 Aktiven vom Flensburger Schwimmklub (FSK). Weiteres Edelmetall steuerte ein Team der SG TSB/08 bei.

Drucken

Rekordfestival im Campusbad

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 24.09.2015:

Das 41. Fördepokal-Schwimmfest wurde zum Rekordfestival: Gleich 19 Bestleistungen purzelten im Flensburger Campusbad. Fast 300 Teilnehmer aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Dänemark waren am Start.

Emma Biegemann vom Flensburger Schwimm-Klub.

Drucken

Langstrecken-Schwimmer hoffen auf dritten „Fördelong“

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 12.08.2015:

FLENSBURG

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr begrüßte Organisator Bernd Molge zum 2. Fördelong 21 Teilnehmer am Strand von Fahrensodde. Sie stellten sich in aller Herrgottsfrühe der großen Herausforderung, vier Seemeilen (7,6 km) zu schwimmen – einmal von Fahrensodde nach Glücksburg und wieder zurück.

Drucken

FSK-Team ist am Bodensee erfolgreich

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 07.07.2015:

Das FSK-Quintett (v.li.): Christian Krämer, Werner Niedermaier, Louisa Marie Obermark, Hans-Jürgen Diel und Björn Hoffmann.lip

lindau Gleich zwei Medaillen fischte ein Quintett vom Flensburger Schwimmklub (FSK) bei den Internationalen Deutschen Freiwassermeisterschaften aus dem Bodensee. Dabei hatten die Titelkämpfe in Lindau so viele Teilnehmer wie nie zuvor, denn das Freiwasserschwimmen wird immer populärer.

Drucken

Flensburg ehrt seine Meister

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 03.06.2015:

Es gab Urkunden, Ehrennadeln – und viel Anerkennung. Die Stadt Flensburg ehrte im Stadion 24 Sportlerinnen, Sportler und Funktionäre für ihr Engagement und ihre Leistungen. Dirk Jäger vom Ausschuss für Bildung und Sport überreichte die Auszeichnungen an:

Jane Meißner, Björn Hoffmann, Christian Krämer, Caroline Pilgrimm, Julia Lampe, Haide Klüglein, Olaf Bieber, Andreas Grages, Carsten Hoffmann, Hans-Jürgen Diel, Hartmuth Martens, Werner Niedermaier, Luisa Marie Obermark, Felicitas Hornschuh (alle Flensburger Schwimmklub), Thurid Gers, Jan Dreier, Christine Dreier (alle LK Weiche), Gerrit Scheel, Christoph Scheel (beide TSV Friedrichsberg), Finn Bendixen (Luftsportverein Flensburg), Klaus-Peter Held (Segelsport Flensburg-Harrislee), Peter Kopsch (Sportgemeinschaft für Gesundheit und Rehabilitation Flensburg), Ingo Diedrichsen (SV Flensburg), Joachim Otten (Idstedter Bogenschützen).

 

Drucken

Louisa Marie Obermark auf erfolgreicher Medaillen-Jagd

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 30.05.2015:

Auch ohne die verletzte Top-Schwimmerin Miriam Schulze räumten Flensburgs Schwimmer bei den Landesmeisterschaften in Lübeck ordentlich ab. 15 Medaillen (7x Gold, 5x Silber und 3x Bronze) standen am Ende für die 19 Aktiven vom Flensburger Schwimmklub (FSK) zu Buche. Die SG TSB/08 schickte zwei Starter ins Rennen auf der 50-m-Bahn.

Drucken

Schwimm-Quartett holt 19 Medaillen

Geschrieben von Uwe Hansen.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 27.05.2015:

Klein, aber oho war die Mannschaft des Flensburger Schwimmklubs (FSK) bei den Offenen Masters-Landesmeisterschaften in Norderstedt. Insgesamt zwölf Gold-, vier Silber- und drei Bronzemedaillen fischte ein FSK-Quartett unter 129 Teilnehmern aus dem Becken.

Drucken

„Oldie“ Kay Hempel holt Pokal des Punktbesten

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Das Flensburger Tageblatt berichtete am 20.05.2015:

FLENSBURG
Wie im vergangenen Jahr trugen die Kreisschwimmverbände Flensburg/Schleswig-Flensburg und Nordfriesland ihre Kreismeisterschaften gemeinsam aus. So war bei den Titelkämpfen im Schleswiger Hallenbad trotz mäßiger Beteiligung für mehr Spannung gesorgt. Insgesamt sechs Vereine schickten ihre Aktiven auf der 25-m-Bahn an den Start. Den Pokal als Kreismeister für die punktbeste Leistung nach der FINA-Tabelle nahm „Oldie“ Kay Hempel (Jahrgang 1982) vom Flensburger Schwimmklub (FSK) mit nach Hause. Er schwamm die 200m Freistil in 2:08,27 Minuten (517 Punkte). Bei den Frauen gewann Nadine Grau (Jahrgang 2000) vom TSV Schleswig. Ihre Zeit von 0:29,55 Minuten über 50m Schmetterling brachte ihr 639 Punkte und damit die Trophäe ein. Außerdem gab es eine gesonderte Vier-Kampf-Sprintwertung für die 50-m-Strecken. Ganz vorne in ihren Jahrgängen landeten hier die FSK-Schwimmerinnen Pia Rasmussen (2006/495 Punkte), Lina Schnüll (2003/1134), Alicia Niewald (2002/1191) sowie Kerrin Kaya Koberg (2004) von der SG TSB/08 Flensburg mit 603 Punkten. Für die jüngsten Teilnehmer (2005 bis 2007) gab es Medaillen. Hier taten sich Pia Rasmussen (2006) vom FSK und Jonas Paul Obermark (2005) von der SG TSB/08 mit jeweils sechs Goldmedaillen besonders hervor.
lip

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 81 Gäste und keine Mitglieder online