Login

Drucken

42 Flensburger Schwimmer holen Langstrecken-Titel

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

aus Flensburger Tageblatt vom 28.11.2017

Vierfach-Meister Yassine Kacem vom Flensburger Schwimmklub.jürgensen
 
flensburg Ausdauer-Qualitäten bewiesen Flensburgs Schwimmerinnen und Schwimmer bei den Bezirksmeisterschaften „Lange Strecken“ auf der 50-Meter-Bahn des Campusbades. 32 Titelträger kamen aus den Reihen des Flensburger Schwimmklubs (FSK), zehn weitere vom TSB Flensburg. Fast alle Platzierten qualifizierten sich für die Landesmeisterschaften Ende Januar, etliche auch bereits für die Norddeutschen Titelkämpfe auf den Langdistanzen.

Auch in der Offenen Klasse, wo 400 Meter Lagen plus eine Freistilstrecke gewertet wurden, blieben die Goldmedaillen in der Fördestadt: Bei den Frauen gewann Annika Hoffmann (Jahrgang 99) vom FSK vor ihren Vereinskamerdinnen Emma Biegemann (00) und Enni Jannsen (03). Die 400 m Lagen schwamm die Freiwasser-Spezialistin in 5:34,41 und die 1500 m Freistil in 19:22,40 Minuten – damit lag sie jeweils auch in der Juniorenwertung vorn.

Bei den Männern triumphierte FSK-Schwimmer Yassine Kacem (98) vor dem Niebüller Lukas Nielsen (98) und Nils Hollesen (01) vom TSB. Über 400 m Lagen schlug Kacem in 4:59,94 an, über 1500 m Freistil in 17:49,48. Das bescherte ihm auch Doppel-Gold in der Juniorenwertung. Mit jeweils drei Siegen bei drei Starts glänzten in der Jahrgangswertung Andra Bejenaru (07) und Finn Dördelmann (05) vom FSK. Das „Double“ schafften die TSB-Schwimmer Lena Maria Gohmannn (04), Jesper Ulleseit (08) und Nils Hollesen sowie vom FSK Cathy Milena Heuber (05), Naya Stewen (06), Enni Jannsen (03), Alicia Niewald (02), Christian Krämer (AK 40), Ulrike Thielemann (AK 30) und Hans-Jürgen Diel (AK 65). lip

Bezirksmeister: 400 m Lagen: Jonas Paul Obermark (05/TSB) 5:56,15; Finn Dördelmann (04/FSK) 6:19,93; Yassine Kacem (Junioren/FSK) 4:59,94; Andra Bejenaru (07/FSK) 6:53,99; Naya Stewen (06/FSK) 6:16,12; Cathy Milena Heuber (05/FSK) 5:41,65; Lena Maria Grohmann (04/TSB) 5:44,30; Enni Jannsen (03/FSK) 5:39,08; Alicia Niewald (02/FSK) 6:52,58; Emma Biegemann (02/FSK) 5:35,83; Annika Hoffman (Junioren/FSK) 5:34,41. 200 m Lagen: Jesper Ulleseit (08/TSB) 3:11,51. 800 m Freistil: Peer Rasmussen (05/TSB) 11:00,71; Finn Dördelmann 11:06,03; Nils Hollesen (01/TSB) 10:04,96; Christian Krämer (AK 40/FSK) 14:11,96; Andreas Oeding-Winks (AK 50/FSK) 15:01,16; Hans-Jürgen Diel (AK 65/FSK) 14:08,55; Andra Bejenaru 12:11,27; Lena Maria Grohmann 10:20,57; Jule Schädel (02/TSB) 11:40,50; Sina Möller (Junioren/FSK) 10:53,62; Ulrike Thielemann (AK 30/FSK) 11:28,30. 400 m Freistil: Jesper Ulleseit 6:31,00; Vivien Warnke (08/TSB) 7:48,53. 1500 m Freistil: Jan Hackel (05/FSK) 20:06,30; Finn Dördelmann 20:45,39; Nils Hollesen 19:21,82; Yassine Kacem 17:49,48; Christian Krämer 27:29,38; Olaf Bieber (AK 50/FSK) 25:00,82; Hans-Jürgen Diel 27:38,45; Andra Bejenaru 23:51,51; Naya Stewen 22:01,38; Cathy Milena Heuber 19:33,59; Charlotte Jürgensen (04/FSK) 20:24,73; Enni Jannsen 19:10,13; Alicia Niewald 24:25,44; Emma Biegemann (00/FSK) 19:18,22; Annika Hoffmann 19:22,45; Jule Baasch (AK 20/FSK) 23:42,54; Ulrike Thielemann 21:59,54.

Switch to Desktop Version