Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

Schwimmer nach langer Zwangspause auf den Punkt fit

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 09.09.2020

ELMSHORN Ein halbes Jahr hatten Flensburgs Schwimmerinnen und Schwimmer auf diesen Moment warten müssen: Die zunächst abgesagten Landesmeisterschaften im Sprint-Mehrkampf gingen im Freibad von Elmshorn schließlich doch über die Bühne. Der erste Wettkampf seit dem Lockdown fand unter strengen Hygieneauflagen statt. Alle 20 Vereine hatten ihre festen Plätze, die Wege waren markiert und außer im Wasser herrschte Maskenpflicht für die rund 200 Starter.

Drucken

Haide Klüglein… die „Grande Dame des FSK“

Geschrieben von ULRIKE THIELEMANN.

Geboren: 09.02.1939 in Magdeburg

Gestorben: 28.07.2020 in Flensburg im Alter von 81 Jahren

Haide war 36 Jahre im Flensburger Schwimmklub Mitglied, zuletzt Ehrenmitglied seit 2009. Sie ist eine der Pioniere der Mastersbewegung im Schwimmsport.

Wir haben Haide immer als sehr resolute und engagierte Masterswartin kennen gelernt, dieses Amt begleitete sie 20 Jahre bis 2008. Zu ihrer Zeit waren wir stärkste Mannschaft auf vielen Wettkämpfen, besonders die SHSV-Meisterschaften lagen ihr am Herzen. Sie kannte jeden und seine Leistung besser als viele selbst, oft mit dem Blick auf die jährliche Stadtehrung. Haide hat geschoben und bewegt und als Lektorin genau geschaut und notiert. Unsere Vereinszeitung hat sie als Lektorin genauestens unter die Lupe genommen. Beim Korrekturlesen war Haide durchaus streng, was uns aber die beruhigende Sicherheit gab, dass sich keine Flüchtigkeitsfehler oder orthographischen Schnitzer eingeschlichen haben… liebevoll sagten wir auch, dass jeder Bericht „gehaidet“ wurde.

Drucken

Viele Medaillen für Flensburger Schwimmer

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 05.02.2020

Elmshorn

Bei den Landesmeisterschaften über die langen Stecken in Elmshorn glänzten die Aktiven von Flensburger Schwimmklub (FSK) und TSB Flensburg auf der 50-m-Bahn mit Bestzeiten und reichlich Edelmetall. Zwölf Gold-, sechs Silber- und vier Bronzemedaillen gingen in die Fördestadt.

Einen großen Sprung nach vorne im Jahrgang 2007 machte Johannes Liebmann (Foto).

Drucken

wieder Rekord-Festival im Campusbad

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 14.09.2019

45. Fördepokal-Schwimmfest: Ex-Flensburger Linus Schwedler stellt zwei Deutsche Jahrgangs-Bestleistungen auf

Gleich sieben Mal schlug Johannes Liebmann vom Flensburger Schwimmklub als Erster am Beckenrand an.Michael Staudt

 

Michael Philippsen Flensburg Schnelles Wasser und gute Stimmung spornten die Teilnehmer beim 45. Förde-Pokalschwimmfest des Flensburger Schwimmklubs (FSK) zu Höchstleistungen an: An zwei Tagen sorgten 19 Vereine mit 341 Athleten aus Deutschland und Dänemark im Campusbad für ein Festival an Rekorden, Qualifikations- und Bestzeiten. Zwei neue Deutsche Jahrgangsrekorde stellte dabei der ehemalige FSK-Schwimmer Linus Schwedler (Jahrgang 05) vom SC Magdeburg auf: Über 1500 m Freistil unterbot er in 15:54,05 Minuten den Uralt-Rekord von 1984 von Martin Herrmann, über 800m Freistil in 8:21,51 Minuten die 2005 aufgestellte Bestmarke von Martin Grodzki.

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 351 Gäste und keine Mitglieder online