Herzlich willkommen

beim Flensburger Schwimmklub

Drucken

43 Medaillen für Flensburgs Schwimm-Talente

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 26.11.2021

FLENSBURG

Mit 22 Titeln sowie zehn Silber- und elf Bronzemedaillen glänzten Flensburgs Schwimmerinnen und Schwimmer bei den Kurzbahn-Landesmeisterschaften in Kiel. Erfolgreichster Teilnehmer war Elias Ernst (Jahrgang 2008) vom Flensburger Schwimmklub (FSK). Er sammelte in seinem Jahrgang sechsmal Gold über 100 (1:13,85 Minuten) und 200 m Brust (2:40,44), 200 (2:05,89) und 400 m Freistil (4:30,89), 200 m Lagen (2:24,56) und 100 m Schmetterling (1:06,00). Über 100 m Freistil holte er in 0:58,09 Silber.
Eine starke Leistung zeigte auch Vereinskameradin Andra Bejenaru (07). Herausragend war Gold in der Offenen Klasse über 50 m Schmetterling in 0:29,57. Über 100 m Schmetterling zog sie als Drittschnellste ins Finale der Offenen Klasse ein, wo sie in 1:07,08 Vize-Landesmeisterin wurde. In der Jahrgangswertung sicherte sie sich drei Titel über 100 und 200 m Schmetterling (2:40,26) sowie über 100 m Freistil (1:03,61), dazu Silber über 400 m Freistil.
Jeweils ein „Hattrick“ gelang Linus Dittloff (06) und Jules Bohnert (05) vom TSB Flensburg. Bohnert schwamm sich über 200 (1:58,92) und 400 m Freistil (4:12,28) an die Spitze seines Jahrgangs sowie auf die Plätze zwei und drei in der Offenen Klasse. Einen weiteren Jahrgangstitel holte er über 200 m Rücken (2:18,88). Über die halbe Rücken-Distanz wurde er Zweiter (1:03,00). Auch über 100 m Freistil gewann er in 0:53,96 Jahrgangs-Silber.
Linus Dittloff holte neben Gold über 100 (1:01,75) und 200 m Schmetterling (2:17,83) sowie 200 m Brust (2:38,23) auch noch Silber über 200 m Lagen.
Jeweils zweifache Landesmeister wurden Lene Thielemann (09) vom FSK über 200 m Schmetterling (3:14,13) und 400 m Freistil (5:30,50) sowie Pavle Jerinic (09) vom TSB über 200 m Freistil (2:21,91) und 200 m Lagen (2:37,54). Einmal ganz oben auf dem Siegerpodest standen Naya Stewen (06/FSK) über 100 m Rücken (1:14,33) und Jesper Ulleseit (08/TSB) über 200 m Rücken (2:28,76).

lip
 

Drucken

40. Internationales Förde - Masters 2022

Geschrieben von Werner Niedermaier.

Liebe Masters-Schwimmer,

wir laden Euch herzlichst zu unserem 40. Internationalen Förde-Masters-Schwimmfest am 19.02.2022 ein.

Wer uns kennt, weiß, wir schwimmen schnell und lassen trotzdem den Spaß nicht zu kurz kommen. Und wer uns noch nicht kennt, sollte es ausprobieren! Hier findet Ihr nun die Ausschreibung, die nationale und internationale Meldedatei, natürlich alle Rekorde der letzten 40 Jahre und den Aufruf zu unserer legendären, vereinsübergreifenden "6 x 50 m Spaßstaffel".

Ausschreibung Deutsch

Ausschreibung Englisch

Bestleistungen   (ist noch der Stand 2019; wird in Kürze aktualisiert!)

DSV und Lenex Dateien zum Wettkampf:

2022-02-19-Flensbur-Wk.dsv6

220219-Flensburg-Wk.lef

220219-Flensburg-Wk.lxf

 

Verpflegung und Quartiere

Das Bistro des Campusbades bietet Getränke sowie kalte und warme Gerichte an.

Übernachtungsangebote zu finden unter:


Jugendherberge Flensburg

Fichtestraße 16
24943 Flensburg
Tel. +49 (0) 461-37742
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.jugendherberge.de/de-de/jugendherbergen/flensburg518/portraet

Touristinformation Flensburg
Rote Straße 15-17
24937 Flensburg
Tel. +49 (0) 461-90 90 920
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.flensburg-tourismus.de/

Hostel Flensburg
Zur Exe 23
24937 Flensburg
Tel. +49 (0)461 -90 90 833
Fax: +49 (0)461 -90 90 834
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.hostel-flensburg.de

FLENSBED
Bahnhofstraße 28
24937 Flensburg
Tel: 0461-80 72 85 10
Fax: 0049 461 80728511
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.flensbed.de

WIr freuen uns auf Euch und einen spannenden Wettkampf im Campusbad Flensburg.

 

Drucken

„Stern des Sports“ für ein Kinderschutz-Projekt

Geschrieben von Flensburger Tageblatt.

Bericht aus Flensburger Tageblatt vom 15.09.2021

Flensburger Schwimmklub erhält 1500 Euro Preisgeld und geht ins Rennen um die Auszeichnung in Silber

Preisverleihung: Michael Möller (li.) von der VR Bank Nord überreicht den symbolischen Scheck an Ulrike Thielemann (Mitte) und Dr. Katharina Rubahn.

Flensburg
Sieben Vereine aus dem Norden hatten sich bei der VR Bank Nord um die „Sterne des Sports“ in Bronze beworben – den „Großen Stern“ konnte am Ende nur einer von ihnen gewinnen. Die begehrte Trophäe ging an den Flensburger Schwimmklub von 1930, der den Wettbewerb mit einem Kinderschutz-Projekt für sich entschied. Neben dem „Großen Stern des Sports“ in Bronze erhält der Verein ein Preisgeld in Höhe von 1500 Euro und ein Ticket für das im Winter stattfindende Landesfinale, bei dem Vereine aus ganz Schleswig-Holstein ins Rennen um die „Sterne des Sports“ in Silber gehen.

Mit seinem Kinderschutz-Projekt will der Flensburger Schwimmklub bei Trainern und Trainierenden für Sicherheit im Umgang mit körperlicher Nähe sorgen und ein Bewusstsein für problematische Situationen schaffen. „Präventiver Kinderschutz im Sportverein ist ein immens wichtiges Thema, das unbedingt mehr Beachtung finden sollte“, begründet Michael Möller, Vorstandsmitglied der VR Bank Nord, die Entscheidung der Jury. Dieser gehörten neben Möller die Leiterin des NDR-Studios in Flensburg, Nadina von Studnitz, sowie der Kreissportverbands-Vorstandsvorsitzende Rainer Detlefsen an.

Der mit 1000 Euro dotierte zweite Platz ging an den Leichtathletik-Klub Weiche, der sich mit dem Projekt „Handeln ist das Gegenmittel zu Verzweiflung“ beworben hatte. Der dritte Platz ging an den Ruderklub Flensburg, der für sein Projekt „Coastal Rowing“ mit einem Preisgeld von 500 Euro belohnt wurde.

Die „Sterne des Sports“ sind Deutschlands wichtigster Vereinswettbewerb im Breitensport und wurden erstmals 2004 vergeben. Der Deutsche Olympische Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken zeichnen mit den „Sternen des Sports“ Vereine aus, die sich über ihr sportliches Angebot hinaus besonders engagieren.
sh:z

Drucken

Flensburger Schwimmklub ist „Aktiv in Kinderschutz“

Geschrieben von Ulrike Thielemann.

Wir sind die Ansprechpartner im Verein, wenn es um den Kinderschutz geht


Links: Dr. Katharina Rubahn
Rechts: Louisa Koop

Mit Fortbildungen und Diskussionen rund um das Thema schaffen wir mehr Aufmerksamkeit und eine Kultur des Hinsehens. Als Trainer und Betreuer übernehmen wir in vielfacher Weise Verantwortung für die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen und wollen uns aktiv dafür einsetzen, dass das Kindeswohl im FSK gewahrt ist. Im Verlauf der nächsten Monate sind noch einige Aktivitäten geplant. Wir hoffen auf eure Unterstützung und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Ihr könnt uns auch über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  erreichen.
 

Login Form

Wer ist online?

Zur Zeit sind 22 Gäste und keine Mitglieder online